Startseite
Geschichte

1. Orchester

Handörgler

Projektorchester

Musikschule
Unterrichtsgebühren

Veranstaltungen
› Veranstaltungsarchiv ‹

Kontakt

Impressum

Logo

Jugend

Facebook

Veranstaltungsarchiv | Konzert 2020 | Bericht | Programm

Konzert 2020

Projektorchester Projektorchester

Eine bunte musikalische Palette

Das Akkordeonorchester 1934 Dietlingen e.V. lud am frühen Sonntagabend zum Konzert in die Mehrzweckhalle im Speiterling ein. Gut 200 Plätze waren besetzt, als Vereinsvorstand Klaus Engelbach die Besucher begrüßte und den Startschuss für einen musikalisch bunt gemischten Hörgenuss mit 40 Akkordeonisten im Alter von 10 bis 82 Jahre gab. Das Projektorchester legte gleich mit Popsongs und einem mitreißenden Boogie los. Seit 2014 schon vereinen sich in diesem Projekt unter der Leitung von Klaus Engelbach Junge und Junggebliebene aus den Reihen des Vereins und ergänzen die Akkordeons auch immer wieder durch weitere Instrumente wie Querflöte, Gitarre, Keyboard und Percussions. Mit Können und viel Schwung wurden die Zuschauer so auf beste Weise empfangen. Als Moderatorin sprang ganz kurzfristig Akkordeonistin Monja Engelbach ein, kam ihrer Doppelrolle mit viel Charme nach und führte die Gäste durch den Abend.

Anschließend durfte sich das Publikum ganz der Darbietung der Handörgler hingeben. Die "Oldies des Vereins", wie sie von ihrem Leiter Klaus Engelbach liebevoll genannt werden, ließen es musikalisch nicht an Temperament fehlen. Mit Schwung und zugleich Begeisteung gaben sie auf ihren zumeist diatonischen Knopfinstrumenten volkstümlich traditionelle Musik zum Besten; auf eine Polka folgte ein Stück voller italienischen Flairs, ein Medley von Mireille Mathieu und schließlich ein Marsch. Die Zuschauer wurden mitgerissen und belohnten die Handörgler mit donnerndem Applaus.


Ehrungen Ehrungen

Noch vor der Pause, die Musikern und Zuschauern Gelegenheit zur Stärkung gab, wurden durch den Beisitzer des Bezirks Würm-Nagold im DHV, Detlef Lange, Ehrungen für fünf- und zehnjährige aktive Mitgliedschaft ausgesprochen, wobei der jüngste Belobigte gerade 10 Jahre zählte. Jede Menge Ehrungen: mit Urkunde v.l.n.r. Fred Nittel, Christian Engelbach, Johanna Reinhardt, Jolina Ludwig, Silvia Knöpfle und Julian Wuttke. Es gratulieren Detlef Lange (l) und Klaus Engelbach (r).

Ein großes Vorbild ist das verdiente Vereinsmitglied Fred Nittel, der unglaubliche 74 Jahre aktives Akkordeonspiel vorweisen kann, mit dem Konzertabend aber seinen Bühnenabschied gab. Er erhielt die selten verliehene Herrmann-Schittenhelm-Medaille und einen tosenden Sonderapplaus.


Ehrungen Ehrungen

Der zweite Teil des Abends schließlich gehörte dem 1. Orchester des Vereins. Geleitet von Heiko Engelbach präsentierten sich die Musiker unter königlichem Motto: Von Michael Jackson, dem King of Pop, über Musik von Silvain Tissot, der in seinen Bildern aus dem Orient mit exotischen Klängen das Dasein eines Sultans heraufbeschwört, Rockmusik von Queen bis zu Pop von den Prinzen. Beeindruckend vorgetragen wurde das Thema der bekannten Fernsehserie Game of Thrones, das durch die mächtige Akkordeonumsetzung in seiner Wucht das Original übertraf. Die Akkordeonisten zeigten, wie vielseitig und abwechslungsreich ihr Motto umgesetzt werden kann. Auf sehr hohem Niveau spielten die Musiker mit großem Können, mit Begeisterung und Liebe zu ihrem Instrument. Keins der drei Orchester des Abends durfte die Bühne ohne Zugabe verlassen.


Weitere Bilder gibts bei Facebook

Text und Fotos: Susanne Herweg